Es hat geläutet. Ich komme!

Meine beiden sind immer für eine Überraschung gut. Sonntagnachmittag, es läutet an der Tür. Ich sofort aufgestanden und nachgeschaut, wer hier meine sonntagmittägliche Ruhe stört. DHL, die Post oder sonst geflügelte Boten konnten es ja nicht sein. Es ist Sonntag. Wer also dann? Herrchen hat für mich die Tür geöffnet. Wie immer sehr freundlich von ihm. Aber dann habe ich mich sofort in den Vordergrund gedrängt. Nicht weil ich neugierig wäre, nein, viel einfacher, weil ich zuständig bin, wenn es an der Tür läutet.  Meistens sind die Päckchen die da abgegeben werden nämlich für mich. Ich rieche das. Für Futter habe ich einen untrüglichen Spürsinn.

Doch weit gefehlt. Was da vor der Tür stand war viel aufregender als Futter. Es waren die „Neugierigen“, die mich vor kurzem erst bestaunt hatten. Das war eine Freude. Zumindest auf meiner Seite. Die hielten sich zurück und schenkten mir keinen Blick. Immer werden Frauchen und Herrchen zuerst begrüßt. Ich bin doch auch noch da!

Ich und die Kaffeetafel sind bereit. Wo bleiben die Gäste?
Ich und die Kaffeetafel sind bereit. Wo bleiben die Gäste?
Kleine feine Lebkuchen hab' ich da gebacken. Und ruckzuck waren sie weg.

Kleine feine Lebkuchen hab‘ ich da gebacken. Und ruckzuck waren sie weg.

Das sind nicht meine Geschenke. Mir haben sie dieses mal nixxxx mitgebracht!

Das sind nicht meine Geschenke. Mir haben sie dieses mal nixxxx mitgebracht!

Advertisements

Über Joey

Mein Name ist Joey. JOEY OF LIMITED EDITION! Ich bin ein kleiner, schwarzer, schwäbischer Havaneser mit weißen Pfoten und lebe in der Nähe von Stuttgart. Im Alter von 12 Wochen gaben mich meine Eltern in Ellwangen zur Adoption frei und so kam ich hierher. Aus diesem aufregenden Leben berichte ich.
Dieser Beitrag wurde unter Joey abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Es hat geläutet. Ich komme!

  1. paul schreibt:

    Hallo Joey,
    das ist nicht unsere Absicht dich zu ignorieren, aber wir werden von Herrchen immer dazu aufgefordert und dürfen dich erst begrüßen wenn die DOSIS begrüßt sind und du dich beruhigt hast. Es soll so besser für dich sein!?
    Ja und das mit den Geschenken ist auch so eine schwierige Sache, ich glaube da müssen wir erst noch einen Lehrgang machen „Was ist gut für Joey“ oder so ähnlich. Aber mach dir nichts daraus die meinen es ja nur gut mit dir.
    Jetzt sag den DOSIS liebe Grüße und vor allen den Zuckerbäckern vielen Dank für die tollen „Weihnachtsgutsele“ (ist badisch). Leider hatten wir keine leere Dose dabei!
    Die Neugierigen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s